Labystan – 30 Jahre friedliche Revolution

Labystan ist eine Tiefenbohrung in die Gegenkultur der DDR, die einen lebendigen Bogen ins Heute schlägt. In der luftigen Ausstellungsarchitektur warten Stories, Videos, Performances, Installationen und lebendige Begegnung auf Augenhöhe. Zu den zwei Eröffnungstagen am 31. August und 1. September erwartet die Besucher zahlreiche künstlerische Beiträge. Der Ausstellungsort, die Zionskirche zählt zu den bedeutenden Orten der „Friedlichen Revolution“ in Berlin. Im Keller des Pfarrers wurden Flugblätter und Untergrundzeitungen gedruckt. Als die Mahnwachen vor der Zionskirche von der Polizei bedrängt wurden, da stellte sich jemand als Bauleiter vor und markierte mit einem Kreidestrich die Grenze des Kirchengrundstücks. Die Regie … Labystan – 30 Jahre friedliche Revolution weiterlesen