Familientaugliches Kunstmuseum von hohem Schauwert

Lüseum, das Lügenmuseum, ein familientaugliches Kunstmuseum von hohem Schauwert, ist in den Herbstferien täglich geöffnet.   

Als das Lüseum 2012 in das 700 jährige Gemäuer einzog, da klaffte ein riesiges Loch im Dach. Ein unbekanntes Flugobjekt schien wohl eingeschlagen zu sein. Es regnete rein und der historische Bau ruinierte vor sich hin.

Seither breitete sich ein Paralleluniversum in dem maroden Gemäuer aus, absurde Maschinen zur allgemeinen Belustigung und anarchische Apparate im ironischen Leerlauf.

Am Anfang stand die Frage im Raum: „Liebt es mich, liebt es mich nicht?“ Das Publikum hat entschieden: Sie lieben es: Sie lieben das Lüseum, das Lügenmuseum in Radebeul. Hier sein oder nicht sein, ist keine Frage mehr.

Das Publikum reagiert begeistert und diese Begeisterung kann bei jedem Besuch immer wieder aufgefrischt werden. Es handelt vom Spiel der Fantasie und führt in eine träumende Rezeptionshaltung. Manch einer mag die Kanonenkugeln, auf denen Baron Münchhausen die türkischen Festungen ausgespäht hat, Bilder der Villa Kunterbunt von Pippi Langstrumpf oder das Loch aus der Zauberflöte von Mozart suchen. Andere sind begeistert, endlich Fontanes Wanderschuh gefunden zu haben.

Wo genau kann man das Lüseum finden? – an der Elbe, dort, wo die alte Frankenstraße, der sächsische Jakobsweg und der thüringische Rennsteig sich an einer alten Furt kreuzen, liegt der historische Pilgerort.

Mit dem Motto:

„Mal gar nichts tun, auf dem Sonnendeck der Titanic liegen und nicht an den Untergang denken“ passt es genau in die jetzige Zeit.