Film – Interieur Underground 2019

Interieur Underground: Die filmischen Dokumente ist ein konsequentes Folgeprojekt von Interieur Underground, einer dauerhafte Rauminszenierung im Lügenmuseum Radebeul und einer gleichnamigen Begleitbroschüre.

Zur Realisierung des Filmprojektes reiste das VJ-Team durch die Bundesländer Thüringen, Sachsen, Berlin, Sachsen Anhalt und Mecklenburg Vorpommern. Beteiligt waren Horst Edler, Autor und Videojournalist (Berlin/Freiberg) und Reinhard Zabka, Bildender Künstler und Leiter des Lügenmuseums (Radebeul).

Es wurden ausgegrenzte Künstlern und Akteure der Subkultur in der DDR ausgewählt. Sie erzählen ihre Geschichten direkt vor laufender Kamera. Auf diese Weise ergibt sich ein differenziertes Bild von den Lebensumständen in einer Diktatur. Es zeigen sich Brüche und Verletzungen, provozierende Normbrüche und befreiende Lebensformen. Die Akteure haben Benachteiligung, Inhaftierung und Zersetzungsmaßnahmen in Kauf genommen, um ihre innere Freiheit zu behaupten. Nicht verloren haben sie ihren Lebensmut und ihren Humor; dies macht sie zu lebendigen Vorbildern, und die Filme vermitteln dies sehr lebendig.

Filmliste1-merged