Ferienaktion im Lügenmuseum

In den Sommerferien (8. Juli – 16. August 2019 ist das Lügenmuseum täglich von 13 – 18 Uhr geöffnet.

Das Lügenmuseum ist ein familientaugliches Kunstmuseum von hohem Schauwert, wo Besucher mit spannenden Objekten kommunizieren. Die künstlerischen Eroberungen des letzten Jahrhunderts, die den Begriff der Kunst veränderten, können hier nachvollzogen werden. Vor allen aber bietet es aber einen Ort, wo die Welt sich selbst erschließen lässt.

Das Lügenmuseum beschäftigte sich mit der absurden Maschinerie des Lebens. In den verschlungenen Räumen hat man immer wieder die Befürchtung, man werde aus diesem faszinierenden Labyrinth vielleicht nie mehr herausfinden. Doch wenn man nicht aufgibt, gelangt man beim Wandeln durch die thematischen Räume irgendwann an einen geheimnisvollen Punkt, an dem man nicht mehr den einen einzig richtigen Sinn-Ausweg sucht, sondern das immer tiefere Sich-Verlieren in dieses Museum zu genießen beginnt. Diese Art einer träumenden Rezeptionshaltung ist der nachhaltigste Gewinn, der einem über den Besuch dieses Ortes zuwachsen kann.

„Aufgabe von Kunst ist es heute, Chaos in die Ordnung zu bringen.“ – Theodor W. Adorno

Beispielhaft führt das Lügenmuseum vor, wie Leerraum durch künstlerische Nutzung zu einem Kulturort profilieren kann. Als eines der außergewöhnlichsten Museen des deutschsprachigen Raumes hat es sich um den sächsischen Museumspreis 2019 beworben und löste einen Diskurs aus über Sinn und Nutzen kultureller und musealer Einrichtungen, die nicht in der Hand des Staates liegen. Nichtstaatliche Museen zeichnen sich durch Begeisterungsfähigkeit aus, gedeihen besser in Bürgerhand und ziehen eigene Publikumskreise an.

Richard von Gigantikow
Kunst der Luge e. V.
Telefon: 0176 – 99 02 56 52
E-Mail: info@luegenmuseum.de

Share this Post