Nonseum

Weißwurst-Reiseetui für Bayern ©Jiro Shimizu Das Nonseum präsentiert seit 1994 in einem im Stil eines Weinviertler Dorfstadels errichteten Ausstellungsgebäude rund 250 »Erfindungen, die wir auch nicht brauchen« ; so lautet die Definition des Nonseums. Bereits in den Jahren 1984 und 1985 wurden vom späteren Nonseums-Team überregional beachtete Nonsens-Erfindermessen durchgeführt. Das Wort »Nonseum« ist ein Kofferwort aus »Nonsens« und »Museum« . (Wikipedia)

Museum der Unerhörten Dinge

  „Das erste Ding, der erste Gegenstand, der so etwas wie das erste Exponat eines zukünftigen, eines von mir damals noch nicht erahnten, Museums war, ist ein Fernrohr. In der nun kommenden Zeit fanden immer mehr Dinge zu mir, ein Horn eines Auerochse, auf diesem Auerochsenhorn bliesen die Steinzeitmenschen zur Jagd, Münzen, mit denen in fremden Ländern bezahlt werden konnte, Glasperlen, die nicht nach Afrika gebracht wurden, all die Dinge fanden in einem Schuhkarton Platz und als dieser zu klein wurde, wanderten die Dinge in eine Kiste, eine Schatztruhe. Heute befinden sich all diese gefundenen Dinge in dem

Weiterlesen

Schloß Batzdorf

Bettina Zimmermann Die bildende Künstlerin ist 1997 ins ruinöse Schloß Batzdorf gezogen. Vision: Freiraum zum Arbeiten und Entfaltungsmöglichkeit für Kunstprojekte. 1992 gemeinnützigen Verein gegründet zum Erhalt und zur kulturellen Belebung. 15 Jahre Grundsanierung am Baukörper mit vereinten Kräften.

Künstlergut Prösitz

Das Künstlergut Prösitz hat sich eine in Deutschland und vielleicht auch aus internationaler Sicht einmalige und unverwechselbare Aufgabe gestellt, indes es jungen Bildhauerinnen mit Kindern Arbeitsmöglichkeiten bietet und Öffentlichkeitsangebote macht.

Luftmuseum

Das Amberger Luftmuseum  verdankt sich einer Initiative des Amberger Künstlers Wilhelm Koch. Es befindet sich im ältesten Gebäude Ambergs aus dem 14. Jahrhundert am Eichenforstplatz unmittelbar am Fluss Vils. Im Erdgeschoss werden Wechselausstellungen zu Luftthemen der Kunst, des Designs, der Architektur und der Technik gezeigt. In den beiden Obergeschossen thematisiert das Museum die drei Themen Lufterfahrungen, Lufttechnologien und Luftvariationen anhand von zwei Dutzend Skulpturen des Museumsgründers und Luftbildhauers Wilhelm Koch.

Atelier Chamego Bonzolandia

Im selbstgebauten Atelier, der an den berühmten englischen gelben Straßenbahn erinnert, Atelier Chamego Bonzolandia (oder nur Bonzolandia gennant) baut und verkauft der einheimische Künstler Getulio Damado seine Kunstwerke. Fotos: Birgit Schöne Getulio Damado ist ein berühmter Urban-Artist aus Santa Teresa in Rio de Janeiro. Seine Künst baut und verkauft er schon immer auf der Straße im Künstlerdorf, dem Gipfel von Santa Teresa. Dort ist er allen Touristen als Attraktion bekannt und in den Kunstshops vorort und zeitgenössischen Museen sowie in vielen Kunstbänden vertreten mit seinen Figuren. 2016 zur Olympiade in Rio konnte er die Fackel als Auszeichnung ein

Weiterlesen

Heilbad a.D.

„..wir konnten das ehemalige heilbad hohenbüssow für das letzte ostgeld kaufen. am tag danach kam die westmark und so einiges bekam seinen halben wert. hier am tollensetal praktizieren wir mauerbau und himmelfahrt… in der regel zu zweit – im kargen paradiso, nicht jeder besucher läßt sich abschrecken.“

Cabinet Fatalia

Cabinet Fatalia vereinigt Elemente aus Wunderkammer, Kuriositätenkabinett und Imaginarium zu einem mobilen Labyrinth der Sinne. Im Inneren des Fatalia-Busses verbirgt sich ein Reich mechanischer Wunderträume und seltsamer Verheißungen.

Schloß-Lilllliput

Wer sich auf den Weg macht und Schloss-Lilllliput in „Natura“ anschaut ist geplettet. Dieses bewohnte Baukunstwerk verbraucht nahezu keine Energie, verzichtet aber ganz locker auf die teure Solar- und Windkraft. Das intelligente Gebäude repariert sich zudem selbst, kühlt sich in heißen Sommern ohne Kosten, bietet einen erholsamen Blick in die Ferne, schirmt Krach, Blitze, Strahlung ab, und vieles Weitere mehr. Hier wird nicht gewohnt, hier wird residiert!