Osteraktion im Lügenmuseum

Osteraktion im Lügenmuseum zu Radebeul: Ein Freiflugschein für die Phantasie. Das legendäre Museum der Dinge, die es nicht gibt, ist in den Osterferien wieder täglich 13-18 Uhr geöffnet. Spricht man dann die Wahrheit, wenn man im Lügenmuseum lügt? Ist nicht jeder ein wandelndes Lügenmuseum? Lügenmuseum, das ist ein höchst kompliziertes Thema, und es erhält quasi immer wieder von aussen Zuwachs. Es lügt mich, es lügt mich nicht. Das Publikum hat längst entschieden. Sie lieben es: das Lügenmuseum im Gasthof Serkowitz in Radebeul. Hier sein oder nicht sein, ist keine Frage mehr. Lügenmuseum, Kötzschenbrodaer Strasse 39, 10445 Radebeul Richard

Weiterlesen

Interieur Underground 2017

Zur Ausstellung Interieur Underground plant das Lügenmuseum eine Begleitdokumentation. Darin werden 99 Geschichten von randständigen, ausgegrenzten Künstlern und der Subkultur der DDR erzählt. Sie machen auf die besondere kunst- und kulturgeschichtliche Bedeutung und auf die kreativen Potenziale der staatsfernen Kunst aufmerksam. Einladung zur Teilnahme Dafür brauchen wir Eure Erinnerungen. Geplant ist je eine Seite Text (1800 Zeichen inkl. Leerzeichen) und eine Abbildung konkreter Objekte wie Fotos, Vorladungen o. ä. aus Eurem Archiv. Eine kurze Vita (500 Zeichen) im Anhang soll die Brüche zeigen und andererseits die personelle Kontinuität. Die Texte werden von einem Lektor betreut. Die beteiligten KünstlerInnen

Weiterlesen

Gegenstimmen. Kunst in DDR 1976-1989

16. Juli bis 26. September 2016 ° Martin – Gropius – Bau, Berlin Die Ausstellung zeigt Bildkunst, die auf einem vielzelligen, vitalen, angstlos agierenden Netzwerk selbstbewusster Maler, Dichter, Performer, Aktionisten, Super-8-Filmer, Jazz- und Rockmusiker aufbaut, die auf der staatsabgewandten Seite nach Freiräumen suchten. Die Kuratoren Eugen Blume und Christoph Tannert fragen nach den eigentlichen Helden, wie das Gedächtnis von den Ost-West-Vergleichen befreien kann und wie diese „andere“ Kunst aus der DDR zu erklären ist. Der Ausstellungsbeitrag Interior Undergrund von Reinhard Zabka bezieht sich auf die Rauminszenierung Götzen-Ismen-Fetische im kaiserlichen Treppenhaus des Berliner Domes von 1985. Als Zabka vor

Weiterlesen

Projekt · Recycling · Kinder

Pieschener „Buddelflink“ – Kinder stellen im Lügenmuseum aus In den vergangenen Wochen wurden sie zu wahren „Mülldetektiven“: Die Jungen und Mädchen der kommunalen Kita „Buddelflink“ aus Pieschen präsentieren ihre Recycling-Kunstwerke im Radebeuler Lügenmuseum, Kötzschenbrodaer Straße 39. Die Eröffnung dazu findet am Freitag, 3.Juni , von 10 bis 11 Uhr, statt. Kinder, Eltern und Interessierte sind zur Projektausstellung ebenfalls herzlichj willkommen und eingeladen. Die Ausstellung ist weiterhin an den Wochenenden des 4. und 5. Juni aowie des 11. und 12. Juni jewils von 13 bis 18 Uhr zu besichtigen. Anlässlich des Weltumwelttags am 5. Juni setzt die komunale Dresdner

Weiterlesen

So geht sächsisch — Museum des Monats Juli 2016

Das Museum des Monats befindet sich in Radebeul. Die Image-Kampagne des Freistaats „So geht sächsisch“ stellt das Lügenmuseum vor. Dem 700 Jahre alten Gasthof Serkowitz sieht man nicht an, dass sich darin eines der außergewöhnlichsten Museen im deutschsprachigen Raum befindet – das Lügenmuseum. Es lockt mit anheimelnden Räumen voller Sehnsucht und Sammellust, die eine Begegnung mit Privatem vortäuschen und mit „heimlich“ und „unheimlich“ changierenden Wechselbädern verunsichert. Die Besucher können den Wandel der künstlerischen Eroberungen von der Collage, Assemblage, über das Environment zum Künstlermuseum verfolgen, vom Kunstwerk als Sammelobjekt zur Sammlung als Kunstwerk. Die virtuosen „Lügen“ der kunstvollen Wunderkammern sind dabei

Weiterlesen

Die Milben und das Lügenmuseum

Deutschlands Museumslandschaft birgt ungeahnte Schätze, Sammlungen die mit dem Klischee der staubtrockenen Kulturlandschaft nichts gemein haben. Häuser, wie das Museum der unerhörten Dinge in Berlin, das Lügenmuseum in Radebeul, das Museum für Spektralkultur in Kassel oder das Müllmuseum in Bad Säckingen mögen auf den ersten Blick kurios erscheinen, haben dem Besucher, der sich darauf einlässt, aber einiges zu lehren. Ab 15. April ist der Museumsführer „Wenn die Milbe auf den Käse kotzt – Die 33 verblüffendsten Museen Deutschlands“ im Buchhandel und auf wortwunder.com erhältlich. Mit diesem Buch würdigen die Stuttgarter Journalisten Chris Ignatzi und Ben Schieler die Betreiber

Weiterlesen

Ab nach Tunis!

„Ab nach Tunis“, die neue Ausstellung über die Reise von August Macke, Paul Klee und Louis Moilliet nach Tunesien, wird am 1. April im Lügenmuseum eröffnet. Es werden Reisebrieftaschen der Expressionisten gezeigt und ein sensationeller Fund aus dem Archiv des Lügenmuseums. Die Ausstellung „Ab nach Tunis“ knüpft an der Ausstellung „Nach Ägypten“ mit Gemälden von Max Slevogt 1914 und von Paul Klee 1928/29 von ihrer Reise nach Ägypten an, welche 2014 im Albertinum Dresden gezeigt wurde. Während einer dreiwöchigen Reise von August Macke (1887 – 1914), Paul Klee (1879–1940) und Louis Moilliet (1880 – 1962) nach Tunesien (1914)

Weiterlesen

Lügenmantra

Die erste Pflicht des Lügens besteht darin, so künstlich wie möglich zu sein. Worin die zweite Pflicht besteht, hat noch niemand herausgefunden. Oskar Wilde Sei nicht ehrlicher zu den Menschen, als sie es erwarten. Wenn Du „Ich bin verlogen“ sagst, sei ehrlich. Glaube nicht alles, was Du hörst und schlafe soviel, wie Du willst. Glaube an die Lüge auf den ersten Blick und lerne deine Lieblingslüge auswendig. Sprich langsam, aber denke schnell und lüge, denn die Lüge hat eine unermeßliche Macht. Lache nicht über anderer Leute Ehrlichkeit, denn es bedarf großer Kraft, ständig Wahrheiten über sich ergehen zu

Weiterlesen

Katalog

Ein Katalog des Lügenmuseums sowie des gesamten künstlerischen Schaffens des Richard v. Gigantikow. In Text und Bild wird man in phantastische Welten entführt. Stationen dabei sind unter anderem das Kunsthaus Babe, das Lügenmuseum in Kyritz an der Knatter und jetzt im historischen Gasthof Serkowitz in Radebeul. Es werden Ausstellungen und Kunstaktionen in Bali und Bangkok vorgestellt und die hölzernen Labyrinthe, die zum Finale des Radebeuler Herbst- und Weinfestes in Flammen aufgehen. Der Fotograf André Wirsig hat jahrelang die Entwicklung mit inspirierenden Bildern verfolgt. Sie zeigen die Räume und Installationen einer unerschöpflichen bildkünstlerischen Erfindungskraft des Künstlers Richard von Gigantikow.

Weiterlesen