Osteraktion im Lügenmuseum zu Radebeul

Osteraktion im Lügenmuseum zu Radebeul: Ein überzeugendes Plädoyers für das Staunen Das legendäre Museum der Dinge, die es nicht gibt, ist in den Osterferien vom 19. – 28. April 2019 täglich 13-18 Uhr geöffnet. Spricht man dann die Wahrheit, wenn man im Lügenmuseum lügt? Der Künstler Richard von Gigantikow hat nach dem Motto von Federico Fellini „Ich habe mir alles selbst erfunden, eine Kindheit, eine Persönlichkeit, Sehnsüchte, Träume, Erinnerungen, um sie erzählen zu können…“ ein eigenes Museum geschaffen. Er hat es auch gleich Lügenmuseum genannt, um den Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Dabei ließ er

Weiterlesen

Fonatanes Wanderschuh im Wegemuseum

Einladung zur Eröffnung der Sonderausstellung im Wegemuseum: Fontanes Wanderschuh in einer Art Wunder-Kammer-Installation von Reinhard Zabka# Objekte aus dem Lügenmuseum Radebeul am Sonnabend, dem 13. April 2019 um 14 Uhr in der Galerie Alter Laden Begrüßung und Grußworte zum Beginn des Kulturland-Projektes „Wanderschuh und Selfie – Fontane durch die Brille der Kunst gesehen“ Christian Müller-Lorenz,Kulturland Brandenburg Eylin Roß, Landkreis Ostprignitz-Ruppin Dr. Susanne Köstering, Museumsverband Brandenburg Philipp Schulz, Bürgermeister der Gemeinde Wusterhausen/Dosse   Anschließend Improtheater mit Ilse & Margarete/Theater Vogelfrei: „Wandern durch ein Leben – Fontane, der geschränkte Freidenker“ Inkl. Interview mit Reinhard Zabka   Fontanes Wanderschuh kehrt zurück

Weiterlesen

Internationaler Lügentag am 1. April

Vor dreißig Jahren gründete der Künstler Reinhard Zabka einen eigenen Künstlerverband, den VDQ der DDR, den Verband der Querulanten. Das funktionierte, tausende von Mitgliedern nahm er auf Versammlungen und Demonstrationen auf. Da wurde er übermütig und gründete in seinem Sommeratelier in einer Bauernkate im sumpfigen Rhinluch das Lügenmuseum. Im Vakuum der Wiedervereinigung, am internationalen Weltlügentag 1990, begann die Geschichte eines der außergewöhnlichsten Museen Deutschlands. Der Strom der neugierigen Besucher ist seither niemals abgerissen. Ein Bürger wollte den Streit um diese Kunstposition zu beenden, indem er anbot zwei Müllcontainer zu sponsern. Er hatte keine Vorstellung von der Dimension dieses

Weiterlesen

Winterferien 18.2.-2.3.2019

Niemand hat die Absicht, ein Museum zu eröffnen. Das Lügenmuseum existiert. Wenn es keine Lüge ist, ist es ein real existierendes Museum. Freilich weiß keiner so genau, worum es eigentlich geht. Werden da Lügen ausgestellt? Es geht wohl eher darum, Nichts zu vermitteln. Es könnte auch Nichtsmuseum heißen, denn Niemand hat die Absicht, ein Museum zu eröffnen. Das Nichts wiederum ist ein Kriterium zeitgenössischer Kunst, siehe John Cage. Und alles ist ersetzbar, nur Überflüssiges nicht. Es handelt sich um ein Künstlermuseum. Ob das klar wird oder auch nicht, spielt hier keine Rolle. Künstler konstruieren andere Museen: Maschinen zur

Weiterlesen

Schüler testen Museen

Freitag 18. Januar, 18 Uhr Lügenmuseum Radebeul Eine Schülergruppe aus Sachsen Anhalt kommt am Freitag den 18. Januar nach Dresden, um seine Museen zu testen. Erster Zwischenstop ist das Lügenmuseum in Radebeul. Die Reise findet im Rahmen des Projektes Spaßfaktor Museum vom Gleimhaus aus statt und stellt natürlich nicht den einfachen Spaß in den Mittelpunkt, sondern untersucht Museen dahingehend, was junge Menschen dort für sich sinnstiftend entdecken können. Zudem versuchen die Schüler zu erkunden, wer was wie und warum gesammelt hat und wie daraus (k)ein Museum entstanden ist. Das Gleimhaus ist eines der ältesten deutschen Literaturmuseen am Halberstädter

Weiterlesen

Umtauschaktion zum Jahreswechsel

„Nie wieder rauchen! Nie mehr prassen! Kein Fleisch mehr essen ab sofort! Und keinen Alkohol anfassen! Statt Gras zu rauchen: täglich Sport!“ -Wolfgang Reuter Berlin- Der Jahresendausflug führt an einen historischer Pilgerort: an einer alten Furt der Elbe, dort, wo die alte Frankenstraße, der sächsische Jakobsweg und der thüringische Rennsteig sich kreuzen, dort vor dem historischen Gasthof Serkowitz steht am 30. und 31. Dezember eine Feuerschale. Die alten über Bord geworfenen Vorsätze des vergangenen Jahres können darin dem Feuer übergeben, quasi in die Hände des Universums gelegt werden. Und das Universum arbeitet auf seine Weise und zu seiner

Weiterlesen

Pilgern zum Lügenmuseum nach Radebeul

22.12.2019 – 4.1.2019 Aktion in den Weihnachtsferien täglich von 13 – 18 Uhr geöffnet Eine neuartige Pilgerbewegung führt nach Radebeul ins Lügenmuseum zum Jahresendausflug. Die verzauberte Welt »Sinnloser Weihnachtsgeschenke« aus über 200 Jahren kann dort erlebt werden. Die Gründerin hatte, der Legende nach, ihre unausgepackten Weihnachtsgeschenke auf den Boden eines Gutshauses getragen, um sie dort zu vergessen. Alle Besucher erhalten eine Einführung, einen Lügentee und dann gibt es einen Rundgang durch zwölf Räume: „Grüße von Überall“ versammelt Reiseschreine aus aller Welt, zu erleben sind Maschinen zur Belustigung, anarchische Apparate im ironischen Leerlauf. Im maroden Charme des historischen Tanzsaales

Weiterlesen

Wunder.Punkt

Wunder.Punkt eine künstlerische Spurensuche Die Erneuerung der Kunst kommt aus der Peripherie … Eröffnung am 7.12. um 18 Uhr Lügenmuseum Radebeul Acht Künstler sind eingeladen mit dem 700jährigen Gasthof Serkowitz einen produktiven Dialog zu führen. Vor dem Gasthof Serkowitz, wo sich schon mancher erinnert vorbei gefahren zu sein, gibt es eine Terrasse von 40 qm. Dort legen Landschaftsgestalter Samuel Bruder und Julia Langer, Studenten der TU, kleine Gärten mit entsprechenden Zäunen an. Pflanzen mit einer besonderen Geschichte werden von Nachbarn und Bürgern der Stadt Radebeul gesammelt, eingepflanzt und ausgestellt in einer Jedermanngartenschau. Daneben wird das Symbol der Volksbühne,

Weiterlesen

Ferienaktion im Lügenuseum

In dem Beitrag des ZDF – Hallo Deutschland über den sächsischen Elberadweg bildet das Lügenmuseum das Highlight. Ausschnitt aus: hallo deutschland vom 5. Juli 2018. In den Sommerferien gibt es wieder eine Aktion im Lügenmuseum 2. Juli – 10. August, täglich von 13 – 18 Uhr geöffnet

Indiversen

Einladung zur Ausstellungseröffnung Indiversen – 17 internationale Künstler Eröffnung: Thomas Gerlach und Richard von Gigantikow 20.6.2018 um 19.30 Uhr im Lügenmuseum Die letzte Ausstellung »Poetische Orte« präsentierte 22 internationale Künstler mit eigenen Museen. Die neue Ausstellung »Indiversen« widmet sich den Innenwelten der Künstler und knüpft an das Phänomen der Kunst- und Wunderkabinette an. Künstler treten in der künstlerischen Praxis in Opposition zur Logik der Universalien und erforschen die lebendige Sinnlichkeit und zeitgemäße Sinnhaftigkeit von Kunst. Sie positionieren ihre Ausstellungsstücke wie Symbole unbewusster Erfahrungen. Als Gegenteile des Universums sind Indiversen jeweils in sich geschlossene Eigenwelten der Individuen – kurz

Weiterlesen